Rihanna macht Hamburger Schönheitssalon Ärger

HAMBURG (FIRSTNEWS) – Den Besitzern des Hamburger Schönheitssalons „Rihana Lami“ droht Ärger: Wie „news.at“ berichtete, wollen die Anwälte von R&B-Sängerin Rihanna gegen den Namen des Geschäfts vorgehen und haben jetzt Widerspruch gegen die Marke „Rihana Lami“ eingelegt. Die Juristen befürchten, dass es zu Verwechslungen und der Ausnutzung des guten Rufes von Rihanna kommt, die unter anderem ja selbst eine Kosmetikkollektion hat. Wie ein Sprecher des Patentamtes erklärte, könne es bis zu einem Jahr bis zu einer Entscheidung dauern. Die Besitzer des Salons sind fassungslos. Inhaber Walli El Aidi sagte dazu: „Wir haben nie versucht, über ihren Namen berühmt zu werden, sondern nur über unsere Dienstleistungen. Ich bin ein Fan von ihr.“

Die Inhaber des Schönheitssalons haben ihr Geschäft übrigens nach dem Namen ihrer Nichte Rihana Lami benannt.

Foto: Tim P. Whitby/Getty Images Quelle: Firstnews